Unsere Sprechzeiten:

Die AG Mundgesundheit stellt sich vor

Mit welchen Themen beschäftigt sich die AG?

Die AG befasst sich mit Themen der zahnmedizinischen präventiven Betreuung in den Settings Kindertagesstätte, Tagespflege und Schule. Dort, wo Kinder und Jugendliche mit ihren Bezugspersonen spielen und lernen werden sie regelmäßig flächendeckend erreicht und zu mundgesundem Verhalten motiviert.

Welche Ziele möchte die AG erreichen?

"Unabhängig von ihrer sozialen Herkunft haben Kinder und Jugendliche gesunde Zähne in einem gesunden Mund und gleiche Zugangschancen zu präventiven und kurativen Angeboten.“

Diese Zielstellung rückt die Mundgesundheit als integralen Bestandteil der Kindergesundheit verstärkt ins öffentliche Bewusstsein. Eine umfassende Förderung und nachhaltige Verbesserung der Mundgesundheit von Kindern und Jugendlichen soll mit der Umsetzung zielgruppenorientierter Betreuungsprogramme erreicht werden. Koordinierte und vernetzte Zusammenarbeit aller Akteure trägt dazu bei, das Ziel zu erreichen.

Was bisher geschah:

Seit Beginn des Gesundheitszieleprozesses zur Kindergesundheit ist das Themenfeld Mundgesundheit zusammen mit der zahnmedizinischen Gruppenprophylaxe gem. § 21 SGB V Bestandteil im Bündnis Gesund Aufwachsen. Die Arbeitsgruppe hat 2004 erstmals Ziele formuliert und mit einem Maßnahmenkatalog unterlegt. Landesweit wurden diese Ziele bis 2010 erreicht, neue Zielsetzungen bis 2020 vereinbart und vom 3. Plenum des Bündnis Gesund Aufwachsen 2010 beschlossen.

Haben Sie schon gewusst?

Im Schuljahr 2018/2019 wurden 71.500 Kita-Kinder mit gruppenprophylaktischen Maßnahmen, wie zahnärztliche Untersuchungen und angeleitetes Zähneputzen, erreicht.

Icons: Do Ra / fotolia.com