Servicenavigation:

„Kinder sollen gesund und glücklich aufwachsen. Von ihrer Gesundheit, ihrem Bildungsstand und ihren Lebenschancen hängt die Zukunft unseres Landes ab. (...) Diese Ziele können nur durch ein breites Bündnis der verantwortlichen Akteure, wie es das Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg darstellt, erreicht werden.“

Aus: Potsdamer Erklärung (2009)

HERZLICH WILLKOMMEN!

Aktuelles

April 2019

Die 1. Brandenburger Präventionskonferenz „Gemeinsam gestalten – Gesundheit fördern“ findet am 19. Juni 2019 in Potsdam (Treffpunkt Freizeit) statt. Die Konferenz wird veranstaltet von den Vertragspartnern der Landesrahmenvereinbarung Brandenburg.

Auf der Brandenburger Präventionskonferenz wird die Umsetzung der Landesrahmenvereinbarung (LRV) in Brandenburg reflektiert und die vielfältigen Aktivitäten vorgestellt, so die Koordinierungsstelle für gesundheitliche Chancengleichheit. Wir wissen: Gesundheitsförderung und Prävention finden in alltäglichen Lebensbereichen statt – wie z.B. in Kitas, Schulen und am Arbeitsplatz. Viele verschiedene Partnerinnen und Partner arbeiten daran bereits erfolgreich zusammen. Die LRV bietet gute Grundlagen, um neue Kooperationen zu schließen und gemeinsame Initiativen voranzubringen. Gemeinsam wollen wir diskutieren, wie Ansätze der Prävention und Gesundheitsförderung in Brandenburg fortgeführt und erweitert werden können.

Am Vormittag werden erste Ergebnisse und bewährte Strukturen der Prävention und Gesundheitsförderung, der Präventionsbericht des Landes Brandenburg sowie das Kommunale Förderprogramm des GKV-Bündnisses vorgestellt. Im Rahmen eines Gesundheitsparcours lernen Sie bewährte gesundheitsförderliche Maßnahmen und Projekte der Landkreise und kreisfreien Städte kennen. Am Nachmittag findet in vier Fachforen ein Dialog entlang einer Präventionskette zur weiteren Umsetzung der LRV und eine Podiumsdiskussion statt. Die Präventionskonferenz klingt bei Kaffee und Kuchen mit Zeit zum weiteren Austausch begleitet durch ein kleines Kulturprogramm aus.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie hier.

 

Die 14. Perinatalkonferenz Brandenburg 2019 - Kaiserschnitt: Eingriff zwischen Notfall und Routine? findet am 5. April 2019 von 14 bis 18 Uhr in Potsdam (Villa Ernst von Bergmann, Berliner Straße 62, 14467 Potsdam) statt.

Melden Sie sich online bis zum 29.03.2019 an unter https://anmeldung.gesundheitbb.de/

Im Mittelpunkt der diesjährigen Perinatalkonferenz des Landes Brandenburg steht das Thema Kaiserschnitt.
Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation zufolge sollte in einen normal verlaufenden Geburtsprozess nur aus einem triftigen Grund eingegriffen werden. Gleichzeitig verzeichnen wir national und international steigende Kaiserschnittraten.
Welche Aufgaben resultieren aus dieser Entwicklung für Hebammen, Geburtshelferinnen und Geburtshelfer, Kinderärztinnen und Kinderärzte, Eltern oder auch für die gesamte Gesellschaft? Welche Auswirkungen hat der Kaiserschnitt für Gebärende, Mütter und Kinder?
Da es sich ganz offensichtlich um ein gesamtgesellschaftliches Thema handelt, freuen wir uns, möglichst viele Teilnehmende nicht nur aus den medizinischen Berufsgruppen, sondern auch aus Beratungsstellen, der öffentlichen Verwaltung und den unterschiedlichsten Bereichen des öffentlichen Lebens begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie im Veranstaltungsflyer.

 

Am 3. April 2019 findet in Potsdam (Tagungshaus BlauArt, Werderscher Damm 8, 14471 Potsdam) der Fachtag „Essen in der Kita – sozial, lecker und gesund?!“ statt.

Der Fachtag wird ausgerichtet von der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege – Spitzenverbände im Land Brandenburg und der Vernetzungsstelle Kita und Schulverpflegung im Land Brandenburg. Wenngleich es beim Thema Verpflegung in der Kita scheinbar mehr Ansichten gibt, als Töpfe auf den Herd passen, so ist doch eines klar: Es muss sozial ausgestaltet sein, dennoch soll es nicht nur lecker, sondern auch gesund sein. Aber geht das?

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.liga-brandenburg.de/Terminkalender-845922.html

 

Seelisch gesund aufwachsen - neue Merkblätter und Filme ergänzen die Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 für Kindern

Eltern, die mit ihrem Kind zu den Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 gehen, erhalten dort künftig auch Merkblätter zur seelischen Gesundheit bzw. psychischen Entwicklung ihrer Kinder. Die zehn Merkblätter „Seelisch gesund aufwachsen“ orientieren sich an den bekannten Merkblättern „Kinderunfälle“ und wurden von den gesetzlichen Krankenkassen, dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), der Deutschen Liga für das Kind, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sowie dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) entwickelt. Zudem besteht die Möglichkeit, sich mit zehn anschaulichen Filmen – in mehrere Sprachen übersetzt – zur psychischen Gesundheit von Kindern zu informieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.seelisch-gesund-aufwachsen.de

 

März 2019

 

Das Info-Angebot zur Ersten Hilfe bei Babys und Kleinkinder ist erweitert. Fünf Videos demonstriert das richtige Vorgehen in verschiedenen Gefahren- und Notfallsituationen. Die AOK Plus hat in Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland diese Videos entwickelt und im Februar veröffentlicht.

Die Videos können Sie auf dem YouTube-Kanal der AOK-Plus abrufen. https://www.youtube.com/user/aokplus

Vom 2. - 3. Mai 2019 findet das 2. Internationale Symposium „Gesundheitskompetenz: Forschung – Praxis – Politik“ statt in Bielefeld statt.

Das Symposium hat das Ziel, eine Bestandsaufnahme der internationalen und nationalen Forschung zur Gesundheitskompetenz vorzunehmen und nach den bestehenden Herausforderungen in der Forschung, der Forschungspolitik und -förderung zu fragen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.nap-gesundheitskompetenz.de/tagung/

 

Februar 2019

Der „2. Regionale Fachtag zur interdisziplinären Zusammenarbeit und Netzwerkarbeit im Kinderschutz“ findet am 23. März 2019 von 8:30 bis 16 Uhr im Konferenzzentrum Ernst von Bergmann (Villa Bergmann am Tiefen See, Berliner Straße 62, 14467 Potsdam) statt.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer

Dezember 2018

Die Dokumentation zum Fachtag "Gesundheit rund um die Geburt - Kompetenzen entwickeln, Zusammenarbeit stärken" vom 29. August 2018 im Hoffbauer Tagungshaus in Herrmannswerder in Potsdam können Sie hier einsehen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Frage, wie die Kompetenzen von Fachkräften und Familien in der Lebensphase rund um die Geburt gestärkt werden können. Die Beiträge am Vormittag behandelten das nationale Gesundheitsziel „Gesundheit rund um die Geburt“, aktuelle Zahlen für das Land Brandenburg wurden vorgestellt und Praxisbeispiele aus allen Phasen rund um die Geburt wurden präsentiert. Am Nachmittag tauschten sich die Teilnehmenden in zwei Workshops dazu aus, wie es gelingen kann, Familien und Fachkräfte in ihren Kompetenzen zu stärken und die Zusammenarbeit mit anderen Professionen fruchtbar zu gestalten.

Folgende Materialien zur Veranstaltung können Sie herunterladen:

Veranstaltungsflyer

Anlage 1: „Chancengleichheit von Anfang an? Ein Blick auf die Datenlage“ von Dr. Christian Friedrich (Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit)

Anlage 2: „Gesundheit rund um die Geburt – Wer hat hier welche Verantwortung?“ von Ulrike Hauffe (Bremer Landesbeauftragte für Frauen a.D. und Mitglied der Arbeitsgruppe „Gesundheit rund um die Geburt“ von gesundheitsziele.de)

Anlage 3: Projekt „Babyfreundliches Krankenhaus“ von Dr. Elke Keil (Oberhavel Kliniken – Fachabteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe), Martina Schwarz (Oberhavel Kliniken – Bereichsleiterin Pflege) und Christine Aulfes (Oberhavel Kliniken – Stillberaterin)

Anlage 4: Grußwort des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie von Bettina Baumgardt (MASGF)

Anlage 5: „Kompetenzstärkung der Fachkräfte in der interdisziplinären Zusammenarbeit" von Dr. Franz Koettnitz (Marien Hospital Papenburg-Aschendorf – gynäkologische-geburtshilfliche Abteilung)

Foto: Fabian Schellhorn 

November 2018

Am 21. November 2018 fand die Jahresveranstaltung der Initiative "Starke Familien Starke Kinder! Runder Tisch gegen Kinderarmut im Jugendkulturzentrum Glad-Gouse in Cottbus statt.

Die Jahresveranstaltung bot Eindrücke und einen Rückblick auf die Arbeit des Rundes Tisches gegen Kinderarmut im Themenjahr Gesundheit. Weitere Informationen zur Initiative erhalten Sie unter: https://www.starke-familien-starke-kinder.de/

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie im Veranstaltungsflyer.

 


 Am 7. November 2018 fand im Bürgerhaus am Schlaatz (Schilfhof 28, 14478 Potsdam) die Veranstaltung „Vernetzung und Gesundheitskompetenz für eine gesundheitsfördernde Schule stärken: Ein überregionaler Austausch“ statt.

 Die Institution Schule fungiert als Knotenpunkt bzw. Scharnier zwischen Kindern, Familien, Lehrkräften, Institutionen, weiterführenden Schulen, spezialisierten Einrichtungen des sozialen Hilfssystems, Bildungseinrichtungen und Betrieben. Wie können dabei Schulen als eine Lebenswelt für Kinder und Jugendliche, deren Gesundheitskompetenz und die der Lehrkräfte stärken? Wie können sich dabei Schulen vernetzen, um im Austausch mit den Institutionen und Akteuren in ihrem Umfeld erfolgversprechende Ansätze zur Stärkung der Gesundheitskompetenz von Schülerinnen und Schülern, aber auch von Lehrkräften zu entwickeln und umzusetzen?

 Weitere Informationen zum Programm finden Sie im Veranstaltungsflyer.

Logo der Brandenburger Gruppenprophylaxe: "Tolle Zähne - Na logo!"

September 2018

Gesundheitsministerin Karawanskij: „25 Jahre gemeinsames Engagement für gesunde Kinderzähne zahlt sich aus“

Die Brandenburger Gruppenprophylaxe feiert Jubiläum: Seit nunmehr 25 Jahren engagieren sich Teams der Zahnärztlichen Dienste der Gesund-heitsämter in allen Landesteilen in Kitas und Schulen. Hier finden Sie die Presseinformation des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg.

Mai 2018

Am 23. Mai 2018 fand die Kindergesundheitskonferenz Brandenburg in Potsdam mit mehr als 190 Teilnehmenden statt.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Folgende Materialien können Sie bereits herunterladen, eine Dokumentation der Veranstaltung folgt:

Foto: Fabian Schellhorn 

Februar 2018

Runder Tisch gegen Kinderarmut: Zusammenhang zwischen Armut und Gesundheit 2018 zentral. Im Rahmen der Initiative „Starke Familien – starke Kinder“ werden im Rahmen des Themenjahres „Gesundheit“ neue Impulse zur Bekämpfung von Kinderarmut erarbeitet. Dabei wird auf die Arbeit des Bündnis Gesund Aufwachsen und der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit im Land Brandenburg aufgebaut.
> Zur Webseite des Runden Tisches

Januar 2018

Schütteltrauma bei Babys vermeiden. Das neu initiierte „Bündnis gegen Schütteltrauma” hat sich zusammen mit dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) zur Aufgabe gemacht, über die Folgen des Schüttelns von Säuglingen und Kleinkindern aufzuklären – im Auftrag des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ.
> Zur Webseite des NZFH

Neue Daten zur Gesundheit von Schülerinnen und Schülern in Brandenburg. Die neue Ausgabe von inpuncto informiert zur gesundheitlichen Lage brandenburger Kinder- und Jugendlicher.
> Zur Gesundheitsplattform Brandenburg