Servicenavigation:

 

 

Selbstverständnis des Bündnis Gesund Aufwachsen

Download des Selbstverständnis-Textes

Vorbemerkung:

Dieser Text zum Selbstverständnis der Mitglieder im Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg wurde von Mitte 2016 bis Mitte 2017 durch die Mitglieder des Steuerungskreises und die Sprecherinnen und Sprechern der Arbeitsgruppen in zwei Klausurtagungen entwickelt und anschließend abgestimmt und konsentiert. Der Text ist Anlage der Geschäftsordnung (GO) des Bündnisses und soll über die eigentliche GO hinausgehende Aspekte und Zusammenhänge verdeutlichen. Überarbeitungen dieses Textes sind jederzeit mit Mehrheitsbeschluss des Steuerungskreises möglich.

 

Anlage zur Geschäftsordnung Bündnis Gesund Aufwachsen


SELBSTVERSTÄNDNIS


„Gemeinsam für ein gesundes Aufwachsen aller Kinder und Jugendlichen im Land Brandenburg“

Das Bündnis Gesund Aufwachsen (BGA) ist das Netzwerk für Kinder- und Jugendgesundheit im Land Brandenburg. Die Partner im Bündnis verfolgen das gemeinsame Ziel, die Bedingungen für ein gesundes Aufwachsen für Kinder und Jugendliche im Land Brandenburg unter dem besonderen Gesichtspunkt der gesundheitlichen Chancengleichheit gesundheitsgerecht zu gestalten.

Aufgaben

Die Mitglieder des Bündnisses diskutieren aktuelle Herausforderungen, identifizieren gute Praxis und entwickeln Vorschläge zur bedarfsgerechten Weiterentwicklung gesundheitsbezogener Strukturen und Maßnahmen. Das Bündnis ist nicht nur Diskussionsforum, sondern auch Ideenschmiede.

Die Mitglieder unterstützen den Ansatz, dass Übergänge zwischen Lebensphasen im Kindes- und Jugendalter durch abgestimmte Hilfe-, Selbsthilfe- und Unterstützungsangebote („Präventionsketten“) auch bei gesundheitlicher Beeinträchtigung gut zu bewältigen sind.

Arbeitsweise

Die Verbesserung der Gesundheit und der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die Mitglieder des BGA betrachten deshalb die ressortübergreifende Zusammenarbeit als notwendige Bedingung erfolgreichen Handelns.

In den Arbeitsgruppen des BGA informieren sich die Mitglieder gegenseitig über fachliche Entwicklungen, Handlungsbedarfe und praktische Ansätze aus Ihren Arbeitszusammenhängen. Ergebnisse der Arbeit im Bündnis sind zum Beispiel Produkte, Kooperationen oder Projektvorschläge, die in den Zuständigkeitsbereichen der Mitglieder weiterentwickelt und umgesetzt werden. Die Mitglieder suchen den Kontakt zu den Regionen um im fachlichen Austausch die Möglichkeiten vernetzter und kontinuierlicher Arbeit zum Wohle der Kinder und Jugendlichen noch besser auszuschöpfen.

Gemeinsame Werte

Das Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg tritt nach außen als Stimme und Vermittler für Kinder und Jugendliche ein. Die Mitglieder legen deshalb darauf Wert, den Erfolg ihrer Aktivitäten auch aus Zielgruppensicht zu beurteilen. Die Mitglieder des Bündnisses begegnen sich auf Augenhöhe. Das Bündnis lebt vom gegenseitigen Interesse, von Toleranz, Respekt und einer ausgleichenden Haltung der Mitglieder. Die offene und wertfreie Ansprache aller Diskussionsthemen dient einem guten Arbeitsklima und kann Realisierungschancen für Maßnahmen positiv beeinflussen. Der zielorientierte sachliche Diskurs ergänzt durch eine wertschätzende Haltung ist das Erfolgsrezept und hohe Gut der Bündnisarbeit.

Potsdam, 14. Juni 2017